Jetzt Kontakt aufnehmen
de

Wie lässt sich der Traffic auf Stellenanzeigen steigern?

Eine Stellenanzeige wird geschaltet aber es passiert nichts. Allerdings erst kürzlich davor funktionierte der gleiche Ablauf vollkommen problemlos und generierte viele Bewerbungseingänge. Was passierte da und warum ließ der Traffic scheinbar über Nacht nach? Um diese Frage zu beantworten, bedarf es etwas Hintergrundwissens, wie das Internet funktioniert. Hier steht weniger der technische Aspekt im Vordergrund mit den Übertragungsprotokollen und Verschlüsselungen sowie Portbelegungen, sondern der Blick auf die Währung des Internets, die Aufmerksamkeit bzw. Bekanntheit.

Aufmerksamkeit oder Bekanntheit sind in der englischen Übersetzung eher anzutreffen unter „attention“ oder „awareness“ und geben genau das an, was ihr Name vermuten lässt: den Grad der Beachtung durch die Nutzer des Internets. Warum ist die Beachtung so wichtig, wenn doch der Content, also in diesem Fall das Stellenangebot womöglich Premiumcharakter aufweist? Auch wenn dieser Sachverhalt zutreffend sei, so bieten dennoch viele Marktteilnehmer vergleichbaren Content an, der hinsichtlich der Menge so groß ausfällt, dass das menschliche Gehirn zur Selektion der Informationen genötigt wird.

Infolge dieser Selektionsprozesse verwirft das Gehirn bestimmte Informationen und priorisiert wieder andere Informationen. Wer also im Internet Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, muss sich demnach überdurchschnittlich wahrnehmbar präsentieren. An dieser Stelle ahnen Sie bereits, worauf es hinausläuft: Premiumangebote, Sonderwerbeflächen, Empfehlungslinks und dergleichen mehr. Allerdings kostet Werbung Geld und das nicht zu knapp. D.h. wer eine Stellenanzeige auf einer Topposition platziert wissen will, bezahlt den Preis, den der Anbieter verlangt.

Multichanneling_logo_vergleich

Sie fragen sich aber dennoch warum es vorher geklappt hat und jetzt nicht mehr, obwohl Sie auch vorher kein zusätzliches Geld investierten? Nun womöglich hat Ihnen jemand geholfen, der sich davon einen persönlichen Vorteil versprach. Die naheliegende und umso wahrscheinlichere Antwort lautet daher, es war wohl Ihr Multiposting-/Multichanneling-Anbieter, der Sie mit dieser heimlichen Subventionierung Ihrer Stellenanzeigen unterstützt und getäuscht hat, damit Sie ein teures Softwareprodukt erwerben oder ein Abo abschließen.

An diesem Punkt fragen Sie sich sicherlich, ob es auch anders geht? Natürlich nicht, die Währung des Internets muss JEDER mit Geld bezahlen. Allerdings sind diese Preise auch von Angebot und Nachfrage abhängig, sodass hier ebenfalls Rabatte möglich sind. Schlussendlich sollten Sie sich fragen, wenn hier schon die Transparenz den Platz mit dem Betrug tauschte, wo lässt man Sie sonst noch im Ungewissen?

Bezogen auf ein monatliches Mietpreismodell einer Software bedeutet dies, dass die Softwaremiete stets bestimmt Fixkosten generiert, die dann um einen variablen Kostenanteil für die Stellenschaltung erweitert wird. In diesem Fall kommt zu den Gebühren des Inserats u.U. noch ein Kostenanteil für die Bewerbung als Premiumstellenanzeige hinzu. Erst diese Aufschlüsselung nach unterschiedlichen Leistungspositionen ermöglicht Ihnen die Ermittlung der Performance der jeweiligen Stellenanzeige oder gar Ihrer eingesetzten Softwarelösung.

Sie fragen sich jetzt, wie dieser Prozess transparenter ablaufen kann? Wir von HR4YOU nutzen die Gunst Ihrer Aufmerksamkeit und stellen unser Multichanneling-Konzept einmal vor. Bei uns können Sie ab 105 Euro im Monat das Multichanneling-Modul für 100 kostenfreie Stellenportale mieten. Unsere Software verteilt Ihre Stellenanzeige ganz automatisch an diese Portale, sobald Sie diese veröffentlichen und entfernt die Anzeige nach Ablauf entsprechend. Bei den kostenpflichtigen Stellenportalen entscheiden Sie von Fall zu Fall selbst, sodass nur Kosten entstehen, wenn Sie diese Portale buchen. Somit entscheiden Sie, wann bezahlter Traffic für eine Stellenanzeige notwendig ist und wann Sie lieber Geld sparen wollen.

Ihr Interesse ist jetzt größer als zuvor und Sie wollen unbedingt wissen, was alles genau von unserem Multichanneling abgedeckt wird? Dann folgen Sie dem Link auf die Detailseite zum Multichanneling.

Die Nutzung des Multichanneling-Moduls ist nur im Zusammenhang mit unserer Software möglich. Für die Personalberatung und Personalvermittlung wählen Sie den HR4YOU-eSearcher, wohingegen für den Einsatz in der Zeitarbeit das HR4YOU-eTemp infrage kommt.

Multi-Anzeige-beta