Jetzt Kontakt aufnehmen
de

HR4YOU-HCM: Onboarding & Checklisten

Die erfolgreiche Integration eines neuen Mitarbeiters beginnt bei einem gut vorbereiteten Onboarding-Prozess. Um alle relevanten Schritte im Blick zu behalten und keine am Prozess beteiligte Person zu vergessen, lassen sich individuelle Checklisten erstellen. In diesem Kontext lässt sich auch die Ausgabe von Betriebsmitteln dokumentieren. Auch vom Onboarding abweichende Vorgänge in anderen Arbeitsbereichen sind so in der Personalmanagement Software HR4YOU-HCM abbildbar.

Alle Funktionen auf einen Blick

  • Flexible Checklisten können im System konzipiert und hinterlegt werden
  • Schrittweise Abarbeitung der Checklisten
  • Dashboard bietet Übersicht zu unvollständigen Checklisten bzw. offenen Punkten
  • Hinterlegung von auszugebenden Arbeitsmitteln
  • Konzeption eines Einarbeitungsplans
  • Einbindung von Fachvorgesetzen möglich, um einen optimalen Start vorzubereiten

Onboarding

Wird ein neuer Mitarbeiter eingestellt, so sind in der Vorbereitung auf den ersten Arbeitstag zumeist viele Dinge zu berücksichtigen. Neben der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und der Konzeption eines Einarbeitungsplans, müssen zahlreiche Unterlagen und Dokumente vom Mitarbeiter abgefragt und eingeholt werden. Um hier keine wichtigen Punkte zu vergessen, bietet Ihnen das HR4YOU-HCM die Möglichkeit, flexible Checklisten zu erstellen, die dann im Rahmen des Onboarding abgearbeitet bzw. abgehakt werden können. Im Dashboard ist eine Übersicht über alle unvollständigen Checklisten möglich, so dass offene Aufgaben direkt identifiziert und erledigt werden können.

Ist der Mitarbeiter da, beginnt der eigentliche Onboardingprozess, denn gerade der erste Arbeitstag vermittelt dem Mitarbeiter einen bleibenden Eindruck über die Unternehmenskultur seines zukünftigen Arbeitgebers. Damit alle Beteiligten genau wissen, für welche Aufgaben Sie an diesem Tag zuständig sind, bietet sich eine Checkliste an, die workflowgesteuert jedem die eigenen to dos anzeigt.

Auch in der darauffolgenden Probezeit sollte die Einarbeitung des Mitarbeiters in einem strukturierten Prozess begleitet werden. Denn in dieser Phase entsteht die Bindung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter. Hier lohnt es sich Blick zu behalten, ob der Mitarbeiter ausreichend Betreuung erhält, die gewünschten Fortschritte erzielt werden  oder ob weitere Hilfestellung notwendig ist. Um diese wichtigen Themen zu monitoren bietet es sich an, Checklisten mit Fälligkeiten zu versehen und somit automatische Erinnerungsfunktionen zu generieren.

Checklisten

Die Einsatzmöglichkeiten von Checklisten sind jedoch vielfältig und weit über das Thema Mitarbeitereinführung einsetzbar. Hier einige weitere Anwendungsgebiete:

  • Rezertifizierungen  überwachen
  • Mitarbeitergespräche planen und durchführen
  • Ausbildungsprozess abbilden
  • Offboarding gestalten